E-Mail Benachrichtigung

Dass eine Rufnummer auf Werbemitteln und Webseiten angerufen wird ist schonmal der wichtigste Insight. Die Info über die Anrufe per E-Mail direkt an die richtigen Ansprechpartner zu bekommen ist eine Funktion die gerade von Immobilienmaklern, als eine der vielen Kundengruppen, geschätzt wird. So können Interessenten umgehend und qualifiziert zurückgerufen werden. Individuelle HTML Templates lassen Benachrichtigungen zudem noch gut aussehen.

Inhaltsverzeichnis

  1. Benachrichtigungsarten und Anwendungsbeispiel
  2. Standard Templates
  3. Individuelle HTML Templates
  4. Verwendbare Variablen in Templates

Benachrichtigungsarten und Anwendungsbeispiel

Im Standard können die Benachrichtiungen jeweils individuell pro Rufnummernpool eingestellt werden. Sie können sich benachrichtigen lassen bei

  1. angenommenen Anrufen
  2. verpassten Anrufen
  3. Anrufen auf den Anrufbeantworter (im Anhang mit der Aufnahmedatei)

Mit Hilfe des Call Messaging können nicht nur Makler in jeder Branche davon profitieren umgehend benachrichtigt zu werden wenn ein Anruf verpasst wurde. Durch alle Branchen hinweg ist es nützlich, sich auch E-Mails über angenommene Anrufe zum Zwecke der Nachbearbeitung zusenden zu lassen.

Gerade mobile Mitarbeiter und schwer erreichbare Kontakte können so optimal zu einer besseren Erreichbarkeit und Conversionrate beitragen.

Standard Templates

Um ohne Konfigurationsaufwand oder HTML Kenntnisse informative und gut aussehende E-Mail Benachrichtigungen zu Anrufen zu erhalten, stehen Ihnen unsere Standard Templates zur Verfügung. Der Inhalt ist schon mit Folgenden Variablen ausgefüllt:

  1. Info über Status des Anrufs
  2. angerufene Call Tracking Rufnummer
  3. Weiterleitungsziel (Wer hat den Anruf entgegengenommen?)
  4. Datum und Uhrzeit des Anrufs
  5. Dauer des Anrufs
  6. Rufnummer des Anrufers

alt text

Individuelle HTML Templates

Sie können für all Ihre Call Messagings individuelle Templates in HTML Form hinterlegen. Dazu legen Sie Ihre HTML Dateien als ZIP Datei im Datei Manager innerhalb des Control Panels ab. Wichtig hierbei sind folgende Rahmenbedingungen:

  1. Es wird eine HTML-Seite erstellt (index.html) und gestaltet. Für diese HTML-Seite muss gelten:
    1. Grafiken befinden sich auf Ebene der Datei index.html oder in Unterordnern.
    2. Grafiken werden relativ verlinkt. Absolute Verlinkung ist nur möglich zu Grafiken auf externen Servern.
    3. Es können maximal 10 Grafiken relativ verlinkt werden.
    4. Grafiken dürfen nicht als Base64-Codierung eingebunden werden.
    5. CSS-Angaben nur als eingebetteter Code. Externe CSS-Dateien sind nicht erlaubt.
    6. Dateinamen für Bilder dürfen nur aus Buchstaben, Zahlen und den folgenden Zeichen bestehen: _ – “
  2. Es können die Platzhalter (siehe vorangegangener Abschnitt) in die HTML-Seite ergänzt werden. Beispielsweise $A_NUMBER$
  3. Die HTML-Seite und die darin verwendeten Unterordner und Grafiken werden zusammen in ein ZIP-Archiv gepackt. Ein ZIP-Archiv darf dabei nur genau eine HTML-Seite enthalten.
  4. Die index.html sollte valides HTML (externer Link) inklusive aller schließenden Tags enthalten

Verwendbare Variablen in Templates

In den Templates können Platzhalter, sogenannte Variablen, verwendet werden.

Platzhalter wird ersetzt durch
$A_NUMBER$ Rufnummer des Anrufers
$B_NUMBER$ Call-Tracking-Rufnummer
$C_NUMBER$ Weiterleitungsziel (Ziel-Rufnummer)
$CHANNEL$ Herkunft des Anrufers, sofern Rufnummer über Webseite ausgespielt
$TIMESTAMP_DE$ Datum und Uhrzeit des Anrufs (Format in dieser Form: 27.02.2015 15:10:19)
$TIMESTAMP$ Datum und Uhrzeit des Anrufs (Format in dieser Form: 2015-02-27 15:10:19)
$DURATION$ Gesprächsdauer in Sekunden
$VOICEMAIL_HINT$ Sofern eine VoiceMail beigefügt wird, enthält dieses Tag einen Hinweis auf die Sound-Datei in der Anlage zur E-Mail: „Im Anhang finden Sie die Sprachnachricht des Anrufers.“